Header Arbeitsuchende

Zielgruppe: Schulabgänger, Berufseinsteiger, Arbeitsuchende, von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen, Menschen mit Behinderungen, Rehabilitanden
Ziel: Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen gem. § 45 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 SGB III
Beginn: Einstieg fortlaufend möglich
Dauer: maximal 200 Unterrichtseinheiten (UE) und 256 Stunden (h) Praktikum
Nachweis: Teilnahmebescheinigung
Download: Infoblatt PKZ (Modulmaßnahme)

 

 

Wir fördern Ihre langfristige Integration in den ersten Arbeitsmarkt, geben individuelle Unterstützungsleistungen und zeigen Ihnen mögliche Wege auf, selbständig aktiv zu werden. 

Unsere Leistungsangebote dienen

  • der beruflichen Orientierung
  • der Abklärung der beruflichen Eignung mit Möglichkeiten der anschließenden Arbeits- bzw. Belastungserprobung sowie 
  • der Feststellung des individuellen Förderbedarfs.

Wir geben Ihnen Hinweise und Anhaltspunkte für einen möglichen Start ins Berufsleben bzw. Empfehlungen für den weiteren beruflichen Werdegang.

Inhalt / Ablauf:

MODUL A: Berufliche Eignungsdiagnostik (24 UE)

  • Zielgerichtete Kompetenzanalyse
  • Fähigkeiten, Schlüsselkompetenzen und Motivation
  • Vergleich mit Anforderungen des Wunschberufes

MODUL B: Belastungserprobung (112 UE, 128 h Praktikum)

  • Belastungserprobung unter berufsspezifischen Bedingungen
  • Abklärung der Leistungsfähigkeit
  • Ressourcenanalyse

MODUL C: Berufsfindung (40 UE, 96 h Praktikum)

  • Feststellung von Neigungen und Interessen
  • Schlüsselkompetenzen
  • Berufliche Orientierung
  • Praktische Erprobung

MODUL D: Arbeitserprobung (24 UE, 32 h Praktikum)

  • Berufliche Basiskompetenzen
  • Fachspezifische Arbeitserprobung im realistischen Umfeld
  • Vergleich von Fähigkeiten und Anforderungen
PKZ Psychologisches Kompetenzzentrum 40
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok